AGBs

  1. Geltungsbereich und Vertragspartner
    a. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Verträge, die mit der „Veggie Lunchbox“, (Inhaberin: Susanne Kinberger als Einzelunternehmerin) abgeschlossen werden.
    b. Vertragspartnerin des Kunden ist die „Veggie Lunchbox“ Susanne Kinberger, Maxglaner Hauptstraße 25a, 5020 Salzburg. Hier weiter als „Veggie Lunchbox“ bezeichnet.
    c. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden und weitere Vereinbarungen sowie Änderungen und Nebenabreden sind nur dann und insoweit gültig, als „Veggie Lunchbox“ sich damit ausdrücklich schriftlich einverstanden erklärt. Das gilt auch für dieses Schriftformerfordernis.
    d. Diese AGB sind ausdrücklich auch zur Verwendung gegenüber Verbrauchern bestimmt. Verbraucher sind natürliche Personen, bei denen die Bestellung bei „Veggie Lunchbox“ nicht ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
    e. Die von „Veggie Lunchbox“ gemachten Angebote sind freibleibend, solange sie nicht zum Inhalt einer konkreten Bestellung des Kunden werden.
     2. Informationspflichten
    a. Für eine Belieferung benötigen wir die korrekte Angabe ihrer persönlichen Daten. Bei einer Änderung ihrer Daten, insbesondere Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sind Sie verpflichtet, uns diese Änderung unverzüglich mitzuteilen.
    Falls Sie uns eine E-mail Adresse angegeben haben, gehen wir davon aus, dass Sie dieses Konto regelmäßig abrufen und wir Ihnen darüber zeitnahe Informationen zur Ihrer Lieferung zukommen lassen können.
    b. Da Sie über unseren Onlineshop bestellen, müssen Sie sich bei uns registrieren und Ihren Zugang zum Shop mit einen selbstgewählten Password schützen.
    Die Waren oder Dienstleistungen werden dann unter der von Ihnen bei der Registrierung angegeben Anschrift, erbracht. Sie sind verpflichtet Ihr Passwort zum Shop so zu schützen, dass Dritte keine Kenntnis davon erlangen können. Bei Verlust des Passwortes sind Sie verpflichtet, sich umgehend an uns zu wenden, damit wir Ihren Zugang unverzüglich sperren können.3. Datenschutz
    a. „Veggie Lunchbox“ erhebt und speichert die Daten des Kunden im Rahmen der Auftragsabwicklung, um Bestellungen erfüllen zu können, für etwaige Gewährleistungsfälle und für interne statistische Zwecke.
    b. Mit Nutzung der Lieferung und Leistung von „Veggie Lunchbox“ erklärt der Kunde sich mit der Speicherung seiner Daten nach Maßgabe der vorstehenden Bestimmung unter Punkt a. einverstanden.
    c. Die Nutzung der Daten des Kunden für Zwecke der Werbung sowie der Markt- oder Meinungsforschung durch Weitergabe an Außenstehende erfolgt nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis des Kunden.
     4. Vertragsabschluss
    Der Kunde gibt mit seiner online Bestellung ein verbindliches Angebot ab. Die Annahme dieses Angebotes kommt mit der elektronischen Benachrichtigung per E-Mail (Auftragsbestätigung) von „Veggie Lunchbox“ zustande. Wir bestätigen per E-Mail den Eingang der Bestellung und nehmen sie in der Regel an.
    Können wir die Bestellung nicht annehmen, informieren wir die Kunden unverzüglich.Ausgeliefert wird am nächsten Werktag.

    5. Preise und Zahlungsweise
    a. Es gelten die Online-Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Preisänderungen behält sich die „Veggie Lunchbox“ jederzeit vor. Die angegebenen Preise sind Endpreise einschließlich der jeweils gesetzlichen Umsatzsteuer.
    b. Die Zahlung erfolgt bei Erhalt der Lieferung in bar.
    c. Der Mindestbestellwert beträgt € 12.
    d. Bei Bestellungen über € 15,- entfallen die € 2,- Liefergebühren.

    6. Leistung- , Gefahrübergang, Entgegennahme
    a. Bei den zu erbringenden Lieferungen geht mit der Übergabe an den Kunden oder einen von ihm bestimmten Empfänger die Gefahr auf den Kunden über. Sollte der Kunde die Waren nicht selbst entgegennehmen, ist eine geeignete Abnahmestelle bereits bei Bestellung zu benennen (z.B. Portier, Empfang, oder Ähnliches)
    b. Die Speisen sind für den sofortigen Verzehr gedacht. Sie können gekühlt im Kühlschrank bis zu 12 Stunden gelagert werden. Keine Haftung wird übernommen für länger aufbewahrte und zu einem späteren Zeitpunkt verzehrte bzw. aufgewärmte Speisen.

    7. Lieferzeitraum/Haftung:
    „Veggie Lunchbox“ bringt zwischen 10h und 13h, die online oder telefonisch georderten Speisen. Der Kunde hat sicher zu stellen, dass an die zuvor genannte Lieferadresse geliefert werden kann.

    8. Verweigerung der Abnahme des Liefergegenstandes
    Zur Abnahmeverweigerung ist der Kunde nur berechtigt, sofern der Mangel den gewöhnlichen und/oder den vertraglich vorausgesetzten Gebrauch des Liefergegenstandes und/oder dessen Wert aufhebt oder erheblich mindert. Insbesondere werden folgende Situationen berücksichtigt:
    a. wenn die von Kunden bestellte Speisen nicht geliefert werden
    b. die Speisen nicht zum Verzehr geeignet sind.
    c. Abnahmeverweigerungen oder Vorbehalte gegen die Abnahme müssen unverzüglich schriftlich unter konkreter Angabe und Beschreibung des gerügten Mangels, erfolgen. Der Verbrauch des Liefergegenstandes durch den Kunden gilt als Abnahme.
    d. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug) oder ist der Kunde in dem vereinbarten Lieferzeitraum nicht an dem Ort der Lieferung anzutreffen ist „Veggie Lunchbox“ ebenfalls berechtigt, die bestellten Waren zu 100 % zuzüglich der Kosten für die Anlieferung und den Abtransport in Rechnung zu stellen.
    e. Das Rücktrittsrecht des Konsumenten im Fernabsatz wird ausdrücklich ausgeschlossen, da § 5f KSchG Abs. 1, Z3 eine Ausnahme vom Rücktrittsrecht bei verderblichen Waren normiert.

    9. Reklamationen
    a. Nur schriftliche Reklamationen werden akzeptiert unter Angabe und Beschreibung des Mangels. Diese hat der Kunde bis zu einer halben Stunde nach der Lieferung „Veggie Lunchbox“ unverzüglich schriftlich zu melden. Andernfalls gilt die Lieferung als vom Auftraggeber akzeptiert.
    b. Mängelansprüche entstehen nicht infolge von Ursachen, die nicht auf Verschulden von „Veggie Lunchbox“ zurückzuführen sind, wie z.B. die Erhitzung der Liefergegenstände durch den Kunden im Mikrowellengeräte oder anderen Heizgeräten des Kunden über die angegebene Erwärmzeit hinaus.

    10. Nichterfüllung
    Fälle höherer Gewalt, wie z.B. Streik, Unfall, Stau, Feuer oder andere schwerwiegende, die Leistung verhindernde Umstände außerhalb der Einflusssphäre von „Veggie Lunchbox“, berechtigen, die Vereinbarung einseitig unter Ausschluss jeglicher Ansprüche des Kunden zu lösen.
    Der Kunde bekommt in diesem Fall seine Zahlung wieder rücküberwiesen, bzw. wird, wenn diese noch nicht am Konto von „Veggie Lunchbox“ eingelangt ist, der Auftrag ohne Kosten für den Kunden storniert.

    11. Haftung für Angebote und Links
    „Veggie Lunchbox“ (Inhaberin: Susanne Kinberger) trägt keine Verantwortung für Inhalt und Darstellung hinter den aufgeführten externen Links. Seiten auf fremden Domains unterliegen nicht unserer redaktionellen Aufsicht. Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Deshalb distanzieren wir uns ebenfalls ausdrücklich von allen Inhalten und der Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb unseres Internetangebotes gesetzten Links, Verweise und Folgelinks. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden oder Beeinträchtigungen, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haften allein die Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht wir, die über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweisen.

    12. Salvatorische Klausel
    Sollten einzelne Bedingungen dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleiben die übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

    13. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
    a.    Hat der Kunde seinen Wohnsitz/Sitz innerhalb der Republik Österreich, ist Gerichtsstand an unserem Firmensitz.
    Klageerhebungen am gesetzlichen Gerichtsstand des Kunden behalten wir uns vor.
    b.    Es gilt das Recht der Republik Österreich.

    14. Gültigkeit
    Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen entfalten ihre Gültigkeit bis zu einer allfälligen Änderung bzw. Neufassung.

    15. Sonstiges
    Technische Änderungen und Irrtümer (Druckfehler) sowie Preisänderungen vorbehalten.